TOP
Anleitungen, die glücklich machen THE HAPPY SPOT Kitchen

“How To: Grießbrei für Eilige”

Den meisten fehlt morgens vor allem Eines: Zeit! Doch das Frühstück einfach ausfallen zu lassen, ist keine Option. Dabei soll es lecker und gesund sein und gleichzeitig glücklich machen. Hierfür habe ich das perfekte Rezept: Grießbrei für Eilige!

Grießbrei für Eilige – Was du brauchst

Zutaten Grießbrei
Folgende Zutaten benötigst du für den Grießbrei:

  • 0,5 Liter Milch
  • 50g weichen Weizengrieß
  • 2 EL Zucker oder 1 TL Honig
  • 1 Apfel
  • nach Belieben etwas Zimt oder Vanille
  • Zubereitung – Grießbrei für Eilige

    Schritt 1: Milch aufkochen

    Zunächst misst du 0,5 L Milch ab, füllst diese in einen Topf und stellst diesen bei mittlerer Hitze auf den Herd. Das Ziel ist, die Milch einmal aufzukochen. Dabei empfiehlt es sich, die Milch lieber vorsichtig zu erwärmen. Ansonsten brennt die Milch am Topfboden an. Dies sorgt nicht nur für eine verbrannte Note im Geschmack. Töpfe mit angebrannter Milch lassen sich auch nur sehr schlecht reinigen. Das ist Stress, den du dir garantiert nicht antun willst.
    Ist die Milch ein bisschen aufgewärmt, lassen sich Zucker beziehungsweise Honig am besten einrühren. Stelle dabei sicher, dass sich das Süßungsmittel wirklich in der Milch auflöst und nicht am Topfboden absetzt. Während die Milch auf dem Herd steht, kannst du die nächsten beiden Zubereitungsschritte durchführen. Achte nur immer mit einem Auge auf die Milch. Sobald diese anfängt zu sprudeln und im Topf aufzusteigen, musst du den Topf direkt von der Flamme nehmen!

    Schritt 2: Grieß abwiegen

    Grieß abwiegen
    In der Zwischenzeit wiegst du in einem Schälchen 50g Weichweißengrieß ab. Stelle diesen beiseite, bis die Milch aufgekocht ist.

    Schritt 3: Apfel schälen und klein schneiden

    Apfel klein schneiden
    Nachdem du den Weizengrieß abgewogen hast, schälst du den Apfel und schneidest ihn in kleine Stücke. Ich wähle die Stücke immer so klein wie möglich, damit sie im späteren Verlauf besser in der Milch garen können. Für Allergiker wie mich, die sonst auf rohe Äpfel allergisch reagieren, ist dies ein guter Trick, um Äpfel nicht aus dem Speiseplan streichen zu müssen.

    Schritt 4: Grieß einstreuen

    Grieß einstreuen
    Wenn die Milch aufgekocht ist, nimmst du diese von der Herdplatte und streust unter Rühren den Weichweizengrieß in die heiße Milch. Am besten empfiehlt sich hierfür ein Schneebesen, ein Esslöffel eignet sich zum Umrühren aber genauso gut. Rühre nun mindestens 30 Sekunden lang die Milch und den Grieß gut um, damit sich beides schön mischt und der Grieß sich nicht am Topfboden absetzt. Stelle anschließend die Herdplatte auf die niedrigste Stufe ein und stelle den Topf wieder auf den Herd.

    Schritt 5: Äpfel in den Grießbrei geben und quellen lassen

    Äpfel hinzugeben
    Ist der Weizengrieß ein wenig aufgequollen, kannst du die Apfelstücke in den Brei geben. Rühre alles gut um und lasse nun den Weizengrieß weiter quellen. Achte darauf, regelmäßig umzurühren und lasse den Brei solange auf dem Herd, bis er die von dir gewünschte Festigkeit erreicht hat. Nehme ihn an diesem Punkt von der Herdplatte und schalte diese ab.

    Das Ergebnis: Grießbrei für Eilige

    Grießbrei für Eilige
    Du kannst den Grießbrei nun noch nach Belieben verfeinern. Ich mag meinen Grießbrei am liebsten mit einer Decke aus purem Zimt. Dieser bringt eine schöne Geschmackskomponente hinzu, gleichzeitig wird der Brei allerdings nicht zu süß. Der Fantasie sind hierbei allerdings keine Grenzen gesetzt!
    Ich wünsche dir einen guten Appetit!

    Celsy

    Celsy

    Ich bin Gründerin dieses Magazins, freischaffende Texterin und Redakteurin und deine freundschaftliche Ansprechpartnerin für all die Dinge, die das Leben schöner machen. Außerdem bin ich Vollzeit-Chaotin mit großem Herzen, beißendem Humor und habe immer für jeden eine Tasse Kaffee da.
    Celsy

    Tags:   

    «
    »

    what do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *